Banner
Die Stadt Ratingen ist mit rund 92.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Mettmann. Ratingen hat viel zu bieten: eine Altstadt mit historischem Flair, eine landschaftlich schöne Lage zwischen Rhein und Ruhr, attraktive Kultur- und Freizeitangebote in der Stadt selbst und in den benachbarten Großstädten, hervorragende Verkehrsverbindungen und eine moderne Infrastruktur – kurz: ein hohes Maß an Lebensqualität.

Das Amt für Finanzwirtschaft ist u.a. zuständig für das Anlagevermögen der Stadt Ratingen, die städtischen Gebührenhaushalte, und Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen. In diesem Bereich ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeitung (m/w/d) für die Anlagenbuchhaltung

zu besetzen.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören insbesondere:

  • Erfassung, Aktivierung und Verwaltung des städtischen Vermögens und der Sonderposten;
    hierzu zählt u.a.: 
         - Bewertung/ Abgrenzung Herstellungs- vs. Erhaltungsaufwand
         - Prüfung und Anpassung von Nutzungsdauern
         - Prüfung, Beurteilung, Buchung von Anlagenzugängen und -abgängen/ Umbuchungen
         - Verarbeitung der zu aktivierenden Eigenleistungen
         - Planung, Koordination und Auswertung der Inventur
  • Erstellung des Jahresabschlusses für den investiven Bereich
  • Bewertung von Grundsatzfragen zur Anlagenbuchhaltung und zum NKF, Weiterentwicklung der Anlagenbuchhaltung
  • Betreuung und Beratung der Fachbereiche in Fragestellungen der Anlagenbuchhaltung und des Investitionshaushaltes

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, idealerweise mit der Fachrichtung Betriebswirtschaft -Bachelor of Arts oder eine vergleichbare Ausbildung als Beschäftigte*r (z.B. Angestelltenlehrgang II), idealerweise mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt oder betriebswirtschaftli-chen Zusatzqualifikationen im Rechnungswesen bzw. die Bereitschaft, diese nachzuholen
  • fachpraktische Erfahrungen im Bereich der öffentlichen Verwaltung, idealerweise in der öffentlichen Finanzwirtschaft
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse und Qualifikationen im Neuen kommunalen Finanzmanagement sind wünschenswert
  • ausgeprägtes Zahlenverständnis und Freude an der Analyse betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge
  • Logikverständnis zur Vorgangsbewertung und Plausibilisierung
  • gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Anwendungen, insbesondere Excel
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • selbständige, eigenverantwortliche und strukturiere Aufgabenerledigung

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einem Beschäftigungsumfang von 39 bzw. 41 Stunden. Teilzeitmodelle sind denkbar, solange gewährleistet ist, dass die erforderliche Arbeitszeit abgedeckt wird
  • Vergütung nach Entgeltgruppe EG 9b TVöD/ A 10 LBesG NRW
  • flexible Arbeitszeiten und betriebliche Altersvorsorge
  • vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • kostengünstiges Jobticket für Beschäftigte
  • Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice

Bewerbungen von Frauen sind unter Berücksichtigung der Zielsetzung der Stadt Ratingen zur Frauenförderung ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellten Menschen unter Beachtung der Bestimmung des SGB IX.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit einem Anschreiben, tabellarischem Lebenslauf und Zeugniskopien bis zum 27.06.2024 unter Angabe der Stellenkennziffern 20.12 (0076) über unser Online-Βewerbungsportal.

Für fachbezogene Informationen und Rückfragen steht Ihnen die Abteilungsleitung des Finanzwesens, Frau Heinlein, Telefon 02102 / 550 2010, gerne zur Verfügung.

Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an Frau Koch, Telefon 02102 550 1119.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung