Banner
Die Stadt Ratingen ist mit rund 92.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Mettmann. Eingerahmt von den großen Städten an Rhein, Ruhr und Wupper bietet die Stadt Ratingen nicht nur hervorragende Verkehrsanbindungen und eine sehr gute Infrastruktur, sondern auch attraktive Kultur- und Freizeitangebote.

Bei den Kommunalen Diensten der Stadt Ratingen ist, vorbehaltlich der Bewilligung entsprechender Fördermittel, in der Abteilung Umwelt-, Klima- und Naturschutz zum 01.03.2021, als Projekt für zwei Jahre befristet bis zum 28.02.2023, eine Stelle als

Klimaschutzmanagerin / Klimaschutzmanager (m/w/d)

zu besetzen.

Zu Ihren Aufgaben im Rahmen der Umsetzung des integrierten Klimaschutzkonzeptes
     (IKK) gehören insbesondere:

  • Übernahme des Projektmanagements (Steuerung, Organisation, Koordination und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen des IKK)
  • Weiterentwicklung und Durchführung von städtischen Klimaschutzprojekten einschließlich Fördermittelabwicklung
  • zielgruppenspezifische Öffentlichkeitsarbeit, Durchführung von Veranstaltungen, Aktualisierung und Pflege der Internetseite „Klimaschutz in Ratingen“
  • Netzwerkbildung und –pflege zwischen allen wichtigen Klimaschutzakteuren innerhalb und außerhalb der Kommune
  • Fortschreibung der Treibhausgas-Bilanz für die Stadt Ratingen
  • verantwortliche Berichterstattung sowie verwaltungsübergreifendes Controlling der Klimaschutzziele und -aktivitäten

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • abgeschlossene natur-, ingenieur-, sozial- oder wirtschaftswissenschaftliche Fachhoch-/ Hochschulausbildung mit Bezug zum Aufgabengebiet Klimaschutz
  • ausgeprägtes persönliches Interesse am Thema Klimaschutz
  • gute Kommunikations- und Moderationsfähigkeiten im Umgang mit den unterschiedlichen Akteuren
  • Bereitschaft zur Arbeit auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten in den Abendstunden und ggf. an Wochenenden

Wünschenswert ist:

  • Erfahrung als Klimaschutzmanagerin / Klimaschutzmanager
  • Erfahrung in kommunalen Verwaltungsabläufen
  • Erfahrung im Bereich E-Mobilität und / oder energetische Sanierung
  • Kenntnis der bundesweiten Förderkulisse

Wir bieten Ihnen:

  • ein gemäß den Förderrichtlinien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative auf zwei Jahre befristetes Beschäftigungsverhältnis in Vollzeit (39 Stunden).
  • Vergütung entsprechend der fachlichen und persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 12 TVöD
  • flexible Arbeitszeiten und betriebliche Altersvorsorge
  • interne Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • kostengünstiges Jobticket

Teilzeit ist möglich. Dabei sind alle Teilzeitmodelle denkbar, die gewährleisten, dass die erforderliche Arbeitszeit abgedeckt wird.


Bewerbungen von Frauen sind unter Berücksichtigung der Zielsetzung der Stadt Ratingen zur Frauenförderung ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellten Menschen unter Beachtung der Bestimmung des SGB IX.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugniskopien unter Angabe der Stellenkennziffer 70.70 (1917) bis zum 16.10.2020 über das Bewerbungsportal der Stadt Ratingen unter www.stadt-ratingen.de .

Weitergehende fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne der Abteilungsleiter Umwelt- und Naturschutz, Herr Kessel, Tel.: 02102 / 550-6730.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung