Banner
Image
Die Stadt Ratingen ist mit rund 92.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Mettmann. Einge-rahmt von den großen Städten an Rhein, Ruhr und Wupper bietet die Stadt Ratingen nicht nur hervorragende Verkehrsanbindungen und eine sehr gute Bildungsinfrastruktur, sondern auch attraktive Kultur- und Freizeitangebote.

Als arbeitsplatzstarke Kommune im Umfeld der Landeshauptstadt Düsseldorf weist Ratingen einen deutlichen Pendlerüberschuss aus. Deshalb sind in den nächsten Jahren umfangreiche Investitionen zur Kapazitätssteigerung und Effizienzverbesserung des Hauptverkehrsstraßennetzes geplant. Die Stadt Ratingen legt im Rahmen ihrer aktiven Klimaschutzpolitik dabei einen Schwerpunkt auf den Ausbau des Radwegenetzes. Zusätzlich sind u.a. mit dem Bau eines dritten Gleises an der Ratinger Weststrecke erhebliche Investitionen in den ÖPNV beabsichtigt.

Das Tiefbauamt ist im Rahmen dieser Strategie für die öffentlichen Verkehrsflächen und -anlagen und für das Ableiten des Abwassers im Stadtgebiet verantwortlich. Hierzu gehören der Neubau und die Unterhaltung von Straßen, Brücken und Kanälen, einschließlich Entwässerungsmaßnahmen. Weitere Aufgabenbereiche sind die Planung, Steuerung und Unterhaltung der Lichtsignalanlagen sowie die Abwicklung der Erschließungs- und Straßenbaubeiträge

Die Stadt Ratingen beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der

Leitung (m/w/d) des Tiefbauamtes

neu zu besetzen.

     Die aktuelle Gliederung des Stadtamtes umfasst derzeit vier Abteilungen:

  • Neubau Straßen
  • Straßenunterhaltung
  • Stadtentwässerung
  • Bauverwaltung

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören insbesondere:

  • Leitung, Organisation und Koordination des Amtes mit derzeit 58 Beschäftigten
  • Verwaltung und Ausbau des Wertvermögens der Stadtentwässerung sowie des Anlagevermögens der Verkehrsinfrastruktur
  • Weiterentwicklung von Organisations- und Aufgabenstrukturen innerhalb des Amtes, bei den sich wandelnden Anforderungen an eine moderne und dienstleistungsorientierte Verwaltung
  • Vertretung der Verwaltung bzw. des Stadtamtes in Angelegenheiten des Tiefbauamtes in den politischen Gremien und gegenüber anderen Behörden und Einrichtungen (z. B. Wasserverbände, Städte- und Gemeindebund, etc.)
  • Mitwirkung und Weiterentwicklung der Tiefbauprojekte in der Stadt sowie deren Vorstellung und Vertretung in der Öffentlichkeit
  • Projektsteuerung und Koordination wichtiger Projekte der Stadt sowie Berichterstattung zu Betriebs- und Budgetabschlüssen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • vorzugsweise einen Hochschulabschluss als Diplom-Ingenieurin / Diplom-Ingenieur bzw. Master, alternativ einen Fachhochschulabschluss als Diplom-Ingenieurin / Diplom-Ingenieur in einer der Fachrichtungen Siedlungswasserwirtschaft, Straßenbau oder einer vergleichbaren technisch ausgerichteten Fachrichtung
  • langjährige Berufserfahrung im Bereich der Städtentwässerung oder des Straßen-, Tief- und Brückenbaus, vorzugsweise im Bereich der kommunalen Verwaltung
  • mehrjährige Führungserfahrung
  • umfassende Kenntnisse im Bereich des Straßen-, Straßenverkehrs- und Wasserrechts sowie des Vergaberechts
  • wünschenswert ist die Befähigung zum höheren bautechnischen Dienst

Wir bieten Ihnen:

  • eine Vergütung nach Entgeltgruppe 15 TVöD bzw. Besoldungsgruppe A 15 LBesG NRW
  • ein Beschäftigungsverhältnis mit einem Beschäftigungsumfang von 39 bzw. 41 Wochenstunden. Teilzeit ist möglich. Dabei sind alle Teilzeitmodelle denkbar, die gewährleisten, dass die erforderliche Arbeitszeit abgedeckt wird.
  • flexible Arbeitszeiten und betriebliche Altersvorsorge
  • interne Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • kostengünstiges Jobticket

Gesucht wird eine an dem Ausbau und dem Erhalt des städtischen Infrastrukturvermögens in verantwortlicher Position kreativ und engagiert mitwirkende Führungspersönlichkeit. Die Leitungsstelle erfordert hohe Einsatzbereitschaft, strategische Handlungsorientierung, Budgetverantwortung, Durchsetzungsvermögen und Kooperationsbereitschaft.

Bewerbungen von Frauen sind unter Berücksichtigung der Zielsetzung der Stadt Ratingen zur Frauenförderung ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellten Menschen unter Beachtung der Bestimmung des SGB IX.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugniskopien bis zum 12.10.2020 unter Angabe der Stellenkennziffer 66.00 (0581) über das Bewerbungsportal der Stadt Ratingen.

Für Rückfragen steht Ihnen der Technische Beigeordnete, Herr Kral, unter der Telefonnummer 02102 / 550-1030 zur Verfügung.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung