Banner

Die Stadt Ratingen ist mit rund 92.000 Einwohnern die größte Stadt im Kreis Mettmann. Eingerahmt von den großen Städten an Rhein, Ruhr und Wupper bietet die Stadt Ratingen nicht nur hervorragende Verkehrsanbindungen und eine sehr gute Infrastruktur, sondern auch attraktive Kultur- und Freizeitangebote.

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Ratingen ist mit derzeit 310 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für alle Belange der Ratinger Kinder und Jugendlichen verantwortlich, ist Träger von 16 Kindertageseinrichtungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und unterhält acht Jugendzentren.

In der Abteilung Kinder, Jugend- und Familienhilfe ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Stelle als

Sozialpädagogin / Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiterin / Sozialarbeiter (m/w/d) für den Bereich Mobile Jugendarbeit / Streetwork (m/w/d)


zu besetzen.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören insbesondere:

  • aufsuchende Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich regelmäßig im öffentlichen Raum in Ratingen aufhalten
  • Kontaktaufbau zu und Begleitung von jungen Menschen in Kooperation mit bestehenden Hilfen
  • Einzelfallhilfe, flexible, niederschwellige Unterstützung- und Hilfsangebote
  • Anleitung und Begleitung von geringfügig Beschäftigten, Honorarkräften und Praktikanten
  • Entwicklung, Durchführung und Evaluation von Projekten im Rahmen der Mobilen Jugendarbeit außerhalb von Einrichtungen
  • Kooperation mit anderen Einrichtungen und weiteren Netzwerkpartnern und Mitarbeit in Gremien und Fachnetzwerken
  • administrative Tätigkeiten, Öffentlichkeitsarbeit

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • abgeschlossenes Studium der Fachrichtungen Sozialpädagogik oder gleichwertiger Fachrichtungen, Bachelor oft Arts (B.A.), Soziale Arbeit oder vergleichbarer Abschluss
  • Kenntnisse im Bereich Verwaltungsabläufe und Haushaltsführung
  • Erfahrungen in der Koordination und Anleitung von Projekte
  • theoretische Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Arbeitsfeld der mobilen Jugendarbeit, insbesondere hinsichtlich der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen
  • Bereitschaft, bei Bedarf auch spätabends, nachts oder an Wochenenden zu arbeiten
  • Flexibilität, Kreativität und Organisationsfähigkeit
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • zugewandte und akzeptierende Haltung im Bereich der Inklusion sowie im Umgang mit Menschen
  • interkulturelle Kompetenz
  • Bereitschaft zur Weiterbildung im Arbeitsgebiet
  • Führerschein der Klasse B sowie die Bereitschaft, den privaten PKW für dienstliche Zwecke einzusetzen

Wünschenswert ist:

  • eine Zusatzqualifikation in systemischer Fallarbeit, Mediation, lösungsorientierter Beratung oder als Kinderschutzfachkraft nach § 8a SGB VIII

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Stunden
  • Vergütung nach Entgeltgruppe S 12 TV-SuE
  • flexible Arbeitszeiten und betriebliche Altersvorsorge
  • vielseitige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • umfangreiche Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • kostengünstiges Jobticket

Bewerbungen von Frauen sind unter Berücksichtigung der Zielsetzung der Stadt Ratingen zur Frauenförderung ausdrücklich erwünscht. Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Beachtung der Bestimmungen des Landesgleichstellungsgesetzes und für Schwerbehinderte und den Schwerbehinderten gleichgestellten Menschen unter Beachtung der Bestimmung des SGB IX.

Begrüßt werden Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten.

Sind Sie interessiert? Dann bewerben Sie sich bitte mit tabellarischem Lebenslauf und Zeugniskopien bis zum 12.08.2022 unter Angabe der Stellenkennziffer 51.30 (1376)  über das Online-Bewerbungsportal der Stadt Ratingen

Für Rückfragen und fachbezogene Informationen Ihnen die Abteilungsleiterin Frau Ramrath unter der Telefonnummer 02102 / 550-5130 zur Verfügung.

Zurück zu den Stellenangeboten Online-Bewerbung